Was weiß Google über mich

Google ist bekanntlich nicht zimperlich, wenn es darum geht persönliche Daten über den Benutzer zu speichern. Offiziell wird dies getan um die Suche zu verbessern, die Produkte Benutzerfreundlicher zu gestalten etc. Das passiert zwar auch, ist aber nicht der Hauptgrund, warum Google derartig viele Daten über den Benutzer anhäuft.

Dieser liegt meiner Meinung nach in der Werbung. Wenn Google den Benutzer genau kennt, kann Google ihm Werbung zeigen, die ihn interessiert. Google ändert bekanntlich demnächst seine Datenschutzbestimmungen, was diese Datensammlung deutlich erleichtert, da nun die Daten von allen Google-Diensten zusammengeführt werden.

Google bietet eine Übersicht an, wo man einsehen kann was Google über sich gespeichert hat. Diese ist hier zu finden. Vielleicht sollten aber auch wir mit unseren Daten vorsichtiger umgehen.

Kurztipp: Google – bestimmte Seite durchsuchen

In dieser neuen Rubrik möchte ich kurze, nützliche Tipps geben um den Computeralltag zu erleichtern.

Manchmal möchte man eine bestimmte Seite durchsuchen, diese bietet aber keine oder nur eine nicht ausreihende Suchfunktion.

In diesem Fall kann Google helfen, indem man einfach seinen Suchbegriff eingiebt und dahinter ein site: + Internetadresse eingibt.

Wenn ich also meinen Blog nach „Kurztipps“ durchsuchen will, gebe ich einfach „Kurztipps site:meinpc-blog.de“ bei Google ein.

Add-on deaktiviert Google Analytics

Mit dem Dienst Google Analytics ist es für Webseiten-Betreiber möglich genau zu analysieren wann wie viele Besucher die Seite wo besucht haben.

Schon länger haben Datenschützer kritisiert, dass es so für Google leicht möglich ist detaiierte Nutzerprofiele zu erstellen. Jetzt haben sich diese mit Google geeinigt und Google hat die Möglichkeit geschaffen mit der Installation der Erweiterung „Deaktivierungs-Add-on von Google Analytics“ gegenüber Google Analytics anonym zu bleiben.

Diese Erweiterung hat aber auch einen Haken: Sie bremst den Browser aus. Mit installierter Erweiterung besteht beispielsweise Chrome den acid3-Test nicht mehr. Meiner Meinung nach ist diese Erweiterung deshalb nur für Anfänger zu empfehlen, denn gute Cookie-Einstellungen ermöglichen das anonym bleiben gegenüber Google ebenso.